Posts Tagged ‘bayreuth’

Das Wonder Of Arts Benefizkonzert wird seinem Motto und Namen gerechter als je zuvor. Kurz vor Weihnachten findet es zum letzten Mal im Jahre 2012 statt und zog 16 unterstützende Künstler und Bands in seinen Bann. Das nachwuchsfördernde Benefizkonzert wird noch einmal das Wunder der Kunst unter Beweis stellen; am Samstag den 15. Dezember 2012, ab 18 Uhr, im KOMM Bayreuth (Hindenburgstr. 47).

Dieses Mal wird das Jugendcafé Babylon, Munckerstr. 18a in Bayreuth, unterstützt. Warum haben wir uns das Jugendcafé Babylon ausgesucht? -Nun ja, das Babylon ist spezialisiert auf medienpädagogische Arbeit. Es bietet ein kostenloses Ton- und Tanzstudio und die Leiter des Babylon stehen den Kids mit Rat und Tat zur Seite. Wonder Of Arts ist ein Nachwuchsprojekt um jungen Künstlern aus der Region eine Liveplattform zu bieten, sich einer breiteren Masse zu präsentieren. Die Arbeit, die das Jugendcafé Babylon leistet, ist sozusagen die Vorarbeit. Bevor ein Künstler auftreten kann muss er proben, eine Choreographie einstudieren oder einen Song aufnehmen oder Song schreiben. Hierfür ist das Babylon die richtige Adresse. Wir wünschen uns, dass noch mehr Kids und Jugendliche, mit einem verborgenen Talent, auf das Babylon aufmerksam werden um ihre Begabung zu testen, daran zu arbeiten und sie letzendlich auch umzusetzen. Das Wonder Of Arts – Team möchte auf die Jugendeinrichtung Babylon aufmerksam machen und was würde sich besser anbieten als ein nachwuchsförderndes Benefizkonzert für die junge Kulturszene aus Bayreuth und Umgebung, bei der sich die Künstler selbst supporten und eigentlich sie selbst der gute Zweck sind. Das Engagement des Jugendcafé Babylon ist bemerkenswert und sollte unterstützt werden, damit talentfördernde Projekte weitergeführt werden können.

Folgende Künstler werden am 15. Dezember auf der KOMM-Bühne zu sehen sein (Einlass ab 18 Uhr, Start 19 Uhr):

Soul BJ (Urban Vocal | Bamberg)
SHEFIK (Hip-Hop | Bayreuth)
Henny (Hip-Hop | Bayreuth)
Sina (Soul | Bayreuth)
DayDreamer (Acoustic Pop | Bayreuth)
Janine Hubert (Pop | Ahorntal)
Phönix (Hip-Hop | Bayreuth)
Julia (Rock Pop | Kronach)
Bianca (Alternative | Bayreuth)
Burnin’ Steps (Breakdance | Bayreuth)
Myra (Urban Acoustic | Bayreuth)
Nathalie (Acoustic Pop | Bayreuth)
Colourful (Acoustic Pop | Kulmbach)
FrechDaxXe (Rock | Bayreuth)
Bensin Peniz (Rock | Bayreuth)
Mimi Meister (Special Guest – Spoken Word | Bayreuth)

Vorverkaufskarten für das Wonder Of Arts gibt es im KOMM Bayreuth, Hindenburgstr. 47, für 3,50 Euro (AK 5,- Euro).

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter:
www.jugendcafe-babylon.de
www.komm-bayreuth.com
www.facebook.com/dynamitenite
www.facebook.com/wonderofarts

Sehen Sie alle Künstler auf einen Blick. Klicken Sie hier.
Besuchen Sie die offizielle Eventseite. Klicken Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-mail an das KOMM Bayreuth oder an DYNAM!TE N!TE.

Wonder Of Arts - All Stars 2012

Wonder Of Arts – All Stars 2012

FrechDaxXe

Wonder Of Arts – All Stars 2012 (FrechDaxXe)

Am 15. Dezember 2012 ist es soweit! Zum letzten Mal diesen Jahres findet das Benefizkonzert Wonder Of Arts, im KOMM Bayreuth, statt. Das Wonder Of Arts weist auch dieses Mal ein beträchtliches Line-Up vor. 16 unterstützende Künstler und Bands aus der Region kommen für einen guten Zweck zusammen.

Wir sprachen vorab mit einigen Wonder Of Arts –Künstlern. Lest hier, was sie zu erzählen haben.
Erst vor kurzem waren die FrechDaxXe beim R.I.O.! Vorausscheid zu sehen. Wir hatten die vier Rocker im Interview:

Wie seid Ihr auf das Benefizkonzert “Wonder Of Arts” aufmerksam geworden?

Bei unserem letzten Gig, in Bayreuth, haben wir erfahren, dass das “Wonder Of Arts” bald wieder ist.

Glaubt Ihr für Euch als Künstler, dass Musik Wunder bewirken kann? Wenn ja, was wäre für Euch ein Wunder?

Natürlich! Musik beeinflusst diejenigen, die es nicht mal merken; so krass, dass jeder sein Glück und seine Stimmung von der Musik abhängig macht.

Was wünscht Ihr Euch als Nachwuchsband am meisten?

Titten und Kohle!
Nein, natürlich die Menschen mit unserer Musik zu begeistern!

Was haltet Ihr von Nachwuchskonzerten wie dem “Wonder Of Arts”?

Es ist eine gute Möglichkeit sich zu zeigen und die Leute zu erreichen!

Welche Projekte kann man von Euch in nächster Zeit erwarten?

Wir nehmen derzeit unsere neuesten Lieder im Tonstudio auf.

Wo können Euch die Leser im Netz finden?

Sozial Network! Facebook ist am durchstarten! Wir freuen uns mehr Freunde und likes zu bekommen!
Besucht die Facebookseite der FrechDaxXe

Bianca 01Am 15. Dezember 2012 ist es soweit! Zum letzten Mal diesen Jahres findet das Benefizkonzert Wonder Of Arts, im KOMM Bayreuth, statt. Das Wonder Of Artsweist auch dieses Mal ein beträchtliches Line-Up vor. 16 unterstützende Künstler und Bands aus der Region kommen für einen guten Zweck zusammen.

Wir sprachen vorab mit einigen Wonder Of Arts –Künstlern. Lest hier, was sie zu erzählen haben.
Lernt die Bayreuther Nachwuchskünstlerin Bianca kennen:

Wie bist Du auf das Benefizkonzert “Wonder Of Arts” aufmerksam geworden?

Durch die “AIM Music Competition“.

Glaubst Du als Künstler, dass Musik Wunder bewirken kann?

Aber klar! Musik kann dir in allen Lebenslagen und Situtationen helfen. Egal ob man selbst singt, ein Instrument spielt oder einfach nur Musik hört. Man kann dadurch sehr viele Dinge verarbeiten. Im Großen und Ganzen kann Musik Leben retten.

Was wünschst Du Dir als Nachwuchskünstler am meisten?

Mir reicht es schon, wenn ich ein paar Menschen mit Musik ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann.

Was hälst Du von Nachwuchskonzerten wie dem “Wonder Of Arts”?

Finde ich super!! Es gibt viel zu wenig Möglichkeiten, vorallem für Junge Leute, sich und was in einem steckt, zu zeigen.

Wo kann man Dich Live sehen demnächst? Welche Projekte kann man von Dir in naher Zukunft erwarten?

Beim “Wonder of Arts” und beim Finale der “AIM Music Competition”. Was danach kommt werden wir sehen.

Wo können Dich die Leser im Netz finden?

www.facebook.com/TheOneJamieDean

 

Julia

Wonder Of Arts – All Stars 2012 (Julia)

Am 15. Dezember 2012 ist es soweit! Zum letzten Mal diesen Jahres findet das Benefizkonzert Wonder Of Arts, im KOMM Bayreuth, statt. Das Wonder Of Arts weist auch dieses Mal ein beträchtliches Line-Up vor. 16 unterstützende Künstler und Bands aus der Region kommen für einen guten Zweck zusammen.

Wir sprachen vorab mit einigen Wonder Of ArtsKünstlern. Lest hier, was sie zu erzählen haben.

Den Anfang macht Julia:

Wie bist Du auf das Benefizkonzert “Wonder Of Arts” aufmerksam geworden?

Eine Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht und mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte dort teilzunehmen.

Glaubst Du als Künstler, dass Musik Wunder bewirken kann?

Natürlich glaube ich daran – Musik ist etwas, das den Menschen viel Kraft und Freude schenkt und beispielsweise hilft, Emotionen besser zu verarbeiten. Das Wunder, das durch alle Teilnehmer entstehen kann, ist das auch andere Menschen, die eine Leidenschaft für die Musik haben, anzustecken, diese zum Ausdruck zu bringen und die Welt mit ihrem Talent zu bereichern.

Was wünschst Du Dir als Nachwuchskünstler am meisten?

Ich wünsche mir am meisten, dass die Leute mich sehen und vor allem hören und dass ich sie mit meinem Gesang verzaubern und begeistern kann.

Was hälst Du von Nachwuchskonzerten wie dem “Wonder Of Arts”?

Ich sehe es als große Chance, für junge Künstler von ihrer Umgebung wahrgenommen zu werden und ihr Talent auf der Bühne zu präsentieren – gerade weil es auch zeigt, dass es in unserer Region viele einzigartige Musiker gibt.

Wo kann man Dich Live sehen demnächst? Welche Projekte kann man von Dir in naher Zukunft erwarten?

Das “Wonder of Arts” natürlich und in der darauf folgenden Woche bei der AIM – MUSIC COMPETITION im Finale. Alles Weitere ergibt sich spontan.

Wo können Dich die Leser im Netz finden?

Auf Youtube :
Video 1
Video 2

Das waren alte Projekte mit meiner Band und Solo findet ihr Hörproben bei Soundation Studio.

Die Hip Hop Gruppe “Higher Market Sounds”:

Stellt Euch doch kurz vor: Was macht Ihr? Und was werden wir von Euch erwarten können?

Wir sind Higher Market Sounds (HMS) – eine Rapcrew aus Bayreuth und Bamberg. Wir werden am Freitag ein kurzes Set an ausgewählten Tracks spielen und sicherlich den ein oder anderen Freestyle an den Mann bringen.

Wie lange macht Ihr schon Musik?

Der Name HMS besteht seit 2004, wobei vor allem Tosta schon vor dieser Zeit als MC tätig war.

Was ist Eurer Meinung nach das Beste an dem was Ihr durch Eure Kunst bewegen könnt. Was sind Eure bisherigen schönsten Momente?

Cool ist es immer, wenn Leute die Musik fühlen und nachvollziehen können. Ob sie dabei tanzen, lachen oder über irgendetwas kritisch reflektieren ist im Endeffekt vom Lied abhängig. Hauptsache ist, dass was beim Zuhörer ankommt oder ausgelöst wird.

Was könnt Ihr anderen raten, die den selben Weg gehen möchten wie Ihr & wo im Netz können die Leute mehr über Euch erfahren?

Ich glaube, dass niemand den selben Weg wie sein Vorgänger gehen kann. Was passiert hängt immer stark von den Umständen und der Person selbst ab. Jedoch, weiß ich, dass das schwierigste am Musik machen und auf die Bühne gehen wohl der Anfang ist. Man muss sich einfach trauen.

Von uns gibt es verschiedene Spuren im Netz. Wenn man unter Facebook, Myspace, Youtube oder Soundcloud nach “Higher Market Sounds” sucht, wird man fündig.

Zum Abschluss noch eine Frage: Was wäre für Euch ein Wunder, das Ihr durch Eure Kunst bewirken oder vollbringen möchtet?

Wenn die Aktion am Freitag klappt, wäre das doch schon mal ein sehr guter Anfang, oder?

Info: Fragen f. ‘Higher Market Sounds’ beantwortet von ‘Old Zac’.

Unser nächste ‘Wonder Of Arts’ – Artist ist “Franziska Lautner”:

Auch Dich wird man am 17. Februar zum Benefiz Konzert ‘Wonder Of Arts’ live sehen können. Erzähl unseren Lesern doch etwas von Dir und darüber, was sie von Dir beim WOA erwarten können.

Ich heiße Franziska Lautner bin 17 Jahre alt und komme aus Bayreuth. Derzeit mache ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Medi. Doch meine große Leidenschaft ist die Musik.
Am 17. Februar erwarten euch von meiner Seite selbstgeschriebene Songs begleitet mit Gitarre und Klavier.

Wie lange machst Du schon Musik?

Ich kann mich nicht daran erinnern jemals überhaupt nicht gesungen zu haben. Ich bin mit Musik aufgewachsen. Sie war schon immer ein Teil meines Lebens und wird es auch immer bleiben.

Was ist Deiner Meinung nach das Beste an dem was Du durch Deine Kunst bewegen kannst. Was sind Deine bisher schönsten Momente?

Ich liebe es Menschen mit meiner Musik zu berühren, sie zum Nachdenken anzuregen und dass ich es schaffen kann andere für einen kurzen Moment aus den Alltag in meine Welt der Musik zu entführen.

Die schönsten Momente sind für mich die in denen jemand zu mir sagt: „Wow ich hatte wirklich Gänsehaut!“. Denn dann weiß ich, dass ich mit meiner Musik etwas erreicht habe.

Was kannst Du Anderen raten, die den selben Weg gehen möchten wie Du & wo im Netz können die Leute mehr über Dich erfahren?

Ich würde ihnen raten sich eine gute Musikschule zu suchen wo sie von Leuten unterstützt werden, die sich im Musikbusiness auskennen. An dieser Stelle mein Dank an Peter Cervenec der immer an mich glaubt auch wenn manchmal etwas schiefgeht und für die schönen Gesangsstunden.

Die “MaNinja Crew”:

Stellt Euch doch kurz vor: Was macht Ihr? Und was werden wir von Euch erwarten können?

Unsere Crew besteht aus den Tänzern, Philip Schwender, Andreas Klopsch, Marvin Opel, Teresa Wolfrum, Sandra Schlapa, Sami Jallali, Adam Röhm, Thomas Banasiak, Daniel Rettner, Daniel Parzen und Deangelo Lance. Wir tanzen nun seit ca. drei Monaten zusammen in einer Crew, trainieren zusammen und unternehmen seit dieser Gründung viel zusammen und lernen voneinander. Nun ja, ich hoffe mal dass wir euch eine gute Show abliefern können.

Wie lange tanzt Ihr schon?

Ist innerhalb der Crew unterschiedlich. Einige seit Beginn der Crew, einige seit 4 Jahren.

Was ist Eurer Meinung nach das Beste an dem was Ihr durch Eure Kunst bewegen könnt. Was sind Eure bisherigen schönsten Momente?

Das Beste, dass wir durch unsere Kunst bewegen können ist einfach, die Menschen glücklich zu machen. Diejenigen, denen gefällt wie wir tanzen, schauen uns einfach nur zu und freuen sich. Feiern sich mit uns. Erleben mit, wie wir uns bei den einzelnen Liedern fühlen. Ob es nun ein trauriges Lied ist oder ein schnelleres Lied und wir uns zur Musik bewegen und somit körperlich mitteilen, was wir dabei empfinden, wenn wir es hören.
Vielleicht bewegen wir ja einige dazu, selbst darüber nachzudenken, Tanzen zu lernen. Wer weiß?

Es gab wirklich schon viele schöne Momente.

Was könnt Ihr anderen raten, die den selben Weg gehen möchten wie die ‘Mikrowelle’ & wo im Netz können die Leute mehr über Euch erfahren?

Was wir ihnen auf jedenfall raten ist einfach an sich selbst zu glauben und sich nicht unterkriegen zu lassen. Das ist wahrscheinlich das Wichtigste! Niemand auf dieser Welt hat das Recht dazu, dir zu sagen, dass du etwas nicht kannst. Man muss einfach an sich selbst glauben, egal was man macht, ob man nun unbedingt tanzen will, oder singen will, oder etwas anderes machen möchte.

Im Netz unter Facebook auf unserer offizielen MaNinjaCrew Seite gibt es unter anderem Informationen. Einfach unter Suche ‘MaNinja Crew’ eingeben.

Zum Abschluss noch eine Frage: Was wäre für Euch ein Wunder, das Ihr durch Eure Kunst bewirken oder vollbringen möchtet?

Ich denke mal, dass für uns persönlich einfach das größte Wunder wäre, den Menschen zu zeigen, dass man wirklich alles schaffen kann, solange man nur an seine Fähigkeiten glaubt und sich nicht unterkriegen lässt.